Ferienhaus in Florida – Was ist zu beachten ?

Nachdem man Florida zum ersten Mal besucht und die typische Rundreise gemacht hat, stellt man fest, dass es doch mehr zu sehen gibt als man gedacht hat. Uns ging es ähnlich als wir uns 2009 „überwunden“ haben die Highlights im Südosten zu besuchen. Mitterweile waren wir schon einige Male mehr dort und uns gefällt es immer noch.

Doch eines ist in Florida im Vergleich zum Südwesten oder anderen Gegenden anders !  Die Entfernungen von Nord nach Süd oder Ost nach West sind sehr gering und so drängt sich die Frage auf, warum man ständig das Hotel wechselt nur um ein paar Kilometer weiter ein anderes zu buchen.

Etwas typisches für diesen Staat sind die Vielzahl der angebotenen Ferienhäuser bzw. Ferienwohnungen. Dies ist aus dem oben genannten Grund auch sehr einleuchtend, denn viele Florida-Urlauber bereisen das Land von einem festen „Stützpunkt“, dem Ferienhaus oder es wird der Urlaub in zwei Teile geteilt. Ein Teil ist die typische Rundreise und der andere Teil ein Ferienhaus für eine bestimmte Zeit.

Aber was ist bei einem Ferienhaus anders als bei einem Hotelzimmer und was ist bei der Buchung zu beachten ?

Wir wollen hier mal die grössten Unterschiede und Tipps rund um die Suche an dem Beispiel Cape Coral geben.  Warum gerade Cape Coral ? Dort befindet sich die grösste Anzahl an mietbaren Unterkünften ( nicht Hotels ) in Florida. Warum gerade dort ? Cape Coral liegt einfach sehr zentral, ist eine recht junge Stadt und die Flächen waren und sind sehr günstig zu bekommen. Durch den internationalen Flughafen in Fort Myers gibt es eine recht schnelle Anbindung, auch nach Europa und deshalb investieren hier viele Europäer und natürlich auch Amerikaner in Häuser und Wohnungen. Hier mal ein Beispielbild, was der Ferienhausvermittler Seabim an Objekten zu vermieten hat:

An einem Ferienhaus ist zuerst mal das Platzangebot ein anderes. Die meisten Häuser oder Villen haben zwischen 2 und 4 Schlafzimmer und 2-3 Bäder.  Also ist hier eine Unterbringung für 6-8 Personen möglich.

Folgende Kriterien sind wichtig bei der Auswahl eines Ferienhauses und entscheidend für den Preis:

1)  Lage / Poolasurichtung

2) Ausstattung / Alter

3) Nebenkosten

 

Infos zur Lage / zum Gebiet:

Hier unterscheidet man zwischen folgenden Kategorien, die sich dann auch preislich wiederspiegeln.

Südlage -- Pool mit Ausrichtung nach Süden oder Südwesten garantiert länger Sonne vor allem an kälteren Tagen

Keine Kanallage -- keinen direkten Zugang zu einem Kanal oder See

Kanallage Süss- / Frischwasser -- Haus ist direkt an einem Kanal gelegen aber hat keinen Zugang zum Golf

Kanallage Salzwasser -- Haus ist direkt an einem Kanal gelegen der Zugang zum Golf bietet

Je weiter das Haus im Süden Cape Corals liegt,  desto attraktiver ist die Lage. Die Wege auf das Meer sind kürzer, es gibt bessere Einkaufsmöglichkeiten und die Wohngebiete sind „vornehmer“ aber auch älter.

 

Infos zu Ausstattung / Alter:

Alle Ferienhäuser sind möbliert und es ist alles für das tägliche Leben vorhanden. Angefangen von einer komplett ausgestatteten Küche, über Waschmaschine, genügend Handtücher und Wechselwäsche für die Betten.

Folgende Unterschiede gibt es aber trotzdem:

1)  Grösse des Pools / Ausstattung -- Hier ist die Standardgrösse 9x4 oder 10x3 m. Grössere Pools gibt es nur in teureren Häusern. Pools gibt es elektrisch- und / oder solarbeheizt. Solarbeheizte Pools können nicht so schnell wärmer geregelt werden als elektrisch beheizte Anlagen. Whirpools / Jacuzzis gibt es in wenigen teureren Häusern  noch zusätzlich am Pool. Wichtig ist der vorhandene Käfig über dem Poolbereich. Sieht zwar hässlich aus nützt aber ungemein gegen die diesen Moskitos die an feuchten Tagen vor allem im Sommerhalbjahr auftauchen. Hier ein Beispiel ohne Käfig.

2)  Technische Ausstattung -- Es gibt nur noch wenige Häuser ohne Internet ( Wlan oder Lan ) / Telefon / Computer. Ebenfalls ist Fernsehen, sogar teilweise deutsches Fernsehen Standard. Ein Grill gehört normalerweise auch zur Ausstattung. Die Reinigung muss aber oft extra bezahlt ( ca. 3-40 € ) oder selbst erledigt werden. In einigen Fällen werden auch kostenlos Fahrräder, Hochsitz für Kinder und weiteres angeboten.

3) Bootsdock -- Höherpreisige Häuser haben einen eigenen Bootsdock am Kanal. Hier wird noch zwischen einem normalen Dock oder einem Dock mit Bootslift unterschieden. Mit dem Lift lässt sich das Boot bei längerer Nichtbenutzung aus dem Wasser heben und damit schonen.

4) Alter -- Je älter das Haus desto günstiger ist es. Das ist die Regel, trifft aber natürlich nicht auf alle Objekte zu. In der Regel sind in den gewachsenen Wohngegenden, vor allem im Süden Cape Corals, die Häuser älter als 10-15 Jahre. Je mehr man noch Norden kommt, desto neuer werden die Häuser, da dort die Wohngebiete erst vor kurzem erschlossen wurden.

 

Infos zu Nebenkosten:

Die Hausmiete ist das eine, die Nebenkosten das andere. Und hier unterscheiden sich viele Anbieter im Kleingedruckten. Zu aller erst muss der Mieter die Endreinigung bezahlen die zwischen 100 und 150 € liegt ( pauschal für das Haus ). Die Endreinigung wird meistens an den Hausverwalter direkt vor Ort in bar oder Scheck bezahlt.

Dazu kommt meist noch Strom / Telefon. Hier unterscheiden sich die Vermieter wie folgt:  Stromverbrauch bis zu einer festgelegten Summe inklusive danach je kwh. Beim Telefon sind Ortsgespräche meist kostenlos nur „Long-Distance-Calls“  bzw. International Calls müssen bezahlt werden.

 

Infos zu Mietpreisen:

Die Hauptsaison in Florida beginnt im November und geht bis April. Die Hochsaion ist von Dezember bis März. Der August ist bei einigen Vemietern auch Hochsaison, da zu diesem Zeitpunkt natürlich die Europäer und auch die Amerikaner Ferien  haben.

Dementsprechend sind auch die Preise und die Auswahlmöglichkeit. Die Preise liegen in dieser Zeit zwischen 100 -- 150 € pro Tag und Haus. In der Nebensaison kostet das gleiche Haus zwischen 80 -- 120 €.

Es empfiehlt sich rechtzeitig vorzubuchen, da die guten Häuser oft lange im voraus vorgebucht werden. Dauertouristen buchen sogar nach Abreise gleich für das nächste Jahr wieder vor und belassen die Kaution beim Vermieter.

Jeder Vermieter verlangt eine Kaution die zwischen 300 -- 500 € liegt. Diese Kaution wird für eventuelle Beschädigungen oder zur Verrechnung von  Strom / Nebenkosten verwendet. Die Kaution muss in den meisten Fällen direkt nach der Buchung überwiesen werden. Die Rückerstattung erfolgt meist einige Wochen nach dem Aufenthalt.

Zum Schluß noch das wichtigste. Wo kann ich diese Ferienhäuser bzw. -wohnungen buchen ? Zum Teil direkt bei der Vermietern die eine eigene Webseite haben. Die meisten Vermieter inserieren aber in den einschlägigen Portalen, denn dort ist die Trefferquote grösser. Hier die wichtigsten Webseiten der Vermittler:

www.fewo-direkt.de

www.ferienhausmiete.de

www.vrbo.com

www.manatee.de

Schreibe einen Kommentar