USA 2014-2 – Reisebericht

 

 

Der Tag vor dem Abflug --  Der Online Checkin bei Delta hat heute mal zur Abwechslung geklappt. Delta hat uns angeboten dass wir auf unseren Flug verzichten und für einen Gutschein auf ein „Standby-Ticket“ umgebucht werden. Die Prämie ist verlockend aber wir werden nicht schwach und checken ein ! Leider gab es einen Flugzeugwechsel und somit ist die reservierte Reihe 16 nicht mehr vor der Wand also mit noch mehr Platz sondern zwei Reihen dahinter. Da dies aber auch Economy Comfort Plätze sind haben wir kein Chance umzubuchen.

Bildschirmfoto 2014-11-15 um 11.11.36

 

 

 

Tag 1 -- 16.11.2014 -- Der Abflug um 10.45 Uhr ab Stuttgart ist schon richtig bequem. Man muss nicht wie bei AirBerlin schon um 6 Uhr fliegen. Die Gepäckabgabe dauerte 5 Minuten und wir waren schnell durch alle Kontrollen so dass wir zum Boarding um 9:50 Uhr am Gate waren. Leider war es auch nicht vor Ort möglich noch die Reihe 14 zu bekommen.Es stellte sich aber gleich heraus dass auch Reihe 16 richtig viel Platz bietet und den Aufpreis von 100 € wert ist.

Der Flug verlief ereignislos, Paul schaute sich Planes etwa zweimal an, wir hatten immer wieder etwas Pause um etwas zu schlafen oder auch einen Film zu schauen. Nachteil an diesen Bildschirmen in der Rückenlehne des Vordermann ist dass man bei Spielen immer den Arm ausstrecken muss und das strengt bei längerer Spieldauer etwas an.

Flugtsrecke STR-ATL

Wir landen pünktlich nach 10:23 Stunden am Flughafen von Atlanta. Wir waren schon auf die neue Immigration an den Automaten gespannt. Der Immigrationsbereich wurde komplett umgebaut und die Einreisenden wurden eingeteilt nach „schon mal auf ESTA eingereist“ und „die erste Einreise mit ESTA“. Alle die schon mal eingereist waren konnten die Automaten nutzen. Also auch wir. Der Prozess geht relativ schnell, weil auch Helfer vor Ort bereit stehen. Bei Kindern gibt es keinen Fingerabdruck aber auch ein Bild. Mit dem Ausdruck den man erhält gehen wir dann zu einem der Immigration Offizier die neue Schalter erhalten haben die jetzt offen sind nicht mehr mit der Glaswand  aussen herum. Das wirkt freundlicher und offener.

Kurz den Koffer abgeholt und wieder abgegeben. Terminalwechsel nach B und nach einem kurzen Kaffee geht es auch schon weiter mit dem Boarding nach Miami. Abflug 5.45 Uhr verspätet sich aber ein wenig. Die Ankunft um 19:42 Uhr ist dafür trotzdem fast pünktlich. Paul macht schon das erste Nickerchen.

Flugstrecke ATL-MIA

In Miami geht es dann ganz schnell, wir sind innerhalb weniger Minuten am Baggage Claim und Frank fährt mit dem Metro Mover zum Rental Car Center. Mit dem Alamo Bypass Ticket können wir direkt in die Choice Line gehen und ein Auto aussuchen, aber nur wenn es dort eines gibt. Es steht ganz einsam ein Mazda in der Reihe. Frank erkundigt sich ob noch weitere Fahrzeuge gerade vorbereitet werden aber der freundliche Mann sagt nur dass es immer wieder neue Fahrzeuge gibt. Frank wartet also und innerhalb von 10 Minuten kommen fünf Autos aus der Waschstrasse. Frank entscheidet sich für einen weissen Ford Escape und düst Richtung Terminal wo Birgit und Paul schon warten.

Kurz noch das Gepäck einladen und los geht es nach Cape Coral. Unterwegs kaufen wir noch etwas zu trinken und fahren über die Alligator Alley nach Hause. Wir kommen nach 2,5 Stunden an und laden nicht mal mehr das Auto aus.

 

 

 

Tag 2 -- 17.11.2014 -- Wir waren früh wach und nach dem ersten Kaffee und dem Ausräumen des Autos fahren wir zu erst einmal zu Starbucks etwas frühstücken und dann weiter zum Super Target den Kühlschrank auffüllen. Weiter geht es zu Sun Harvest Citrus die ersten frischen Orangen und Grapefruits kaufen.

IMG_2221

Wieder am Haus eingetroffen machen wir uns an den Pool und Paul schläft ne Runde. Am Abend grillen wir zum ersten Mal draussen, einfach nur herrlich.

IMG_8390

 

 

 

 

Tag 3 -- 18.11.2014 -- Eine Kaltwetterfront heute und morgen über Florida, deshalb haben wir heute Handwerker im Haus. Der eine verlegt uns ein Netzwerkkabel der andere installiert uns einen neuen Thermostat für die Klimaanlage. Um 8 Uhr haben sich beide Handwerker angekündigt und eine der beiden ist pünktlich. Am frühen vormittag sind beide fertig und wir beschließen heute einen Einkaufsnachmittag einzulegen. Das Wetter soll erst wieder übermorgen besser werden.

IMG_8393

Wir fahren der US 41 entlang Richtung Pier 1 Imports, dort finden wir immer wieder tolle Dekoartikel und Kleinmöbel fürs Haus. Auch heute werden wir fündig. Direkt daneben ist Toys“r“us, das Paradies für Kinder und auch manche Erwachsene. Nachdem Paul nun die beiden Cars-Filme gesehen hat gab es im Flieger Planes zu sehen und genau das hat er im Laden wieder entdeckt. Eigentlich wollte er einen Pinguin, den er in Happy Feet gesehen hatte aber der war fast einen Meter groß. Also gab es Dusty aus dem Film Planes als Modell.

Da wir sowieso schon in Fort Myers sind besuchen wir direkt das Tanger Outlet, dort werden wir immer fündig, so auch heute. Von unterwegs bestellen wir uns eine Pizza bei Papa Johns die uns pünktlich um 19 Uhr ins Haus geliefert wird. Am Abend schauen wir noch Schlag den Raab an solange Paul schläft.

 

 

 

Tag 4 -- 19.11.2014 -- Wir fahren heute nach Orlando und sind deshalb schon um 8 Uhr auf der Strasse. Frank hat im Vorfeld von einem Outlet gehört, dass preislich einiges günstiger als die üblichen Verdächtigen ist. Wir fahren über die US 17 entlang einer wunderschönen Strecke nach Orlando. Vorbei an tollen Orangenplantagen und durch kleinen Städtchen.

IMG_8398

Nach etwa 2,5 Stunden erreichen wir Greater Orlando Area, genauer gesagt Kissimee. Dort befindet sich an der Old Vineland Road die Clearance Stores von Nike, Tommy Hilfeger und Converse. Und es hat sich mehr als gelohnt. Die Preise sind nochmals deutlich günstiger als in den üblichen Outlet, die Auswahl ist aber natürlich eingeschränkt.

IMG_8450

Anschließend starten wir zum Tupperware Headquarter das ja ebenfalls in Kissimee ist. Dort waren wir vor einigen Jahren schon mal und es hat uns, aber vor allem Birgit sehr gut gefallen. Leider ist dort keine Produktion so dass es nur die Möglichkeit gibt die Geschichte der Firma in Bild und Ton zu sehen sowie einen Streifzug der Produkte von der Gründung bis heute. Der angeschlossene Shop ist immer ein Anziehungspunkt und Birgit findet hier immer wieder etwas.

Wir hatten mit Dirk, den wir aus einem früheren Urlaub kennen und seither einige Male getroffen haben, uns in Orlando verabredet. Er ist dort in einem Motel für zwei Wochen und erkundet Orlando meist zu Fuß oder mit dem Bus.

Wir sind pünktlich am Hotel und fahren dann gemeinsam zum Premium Outlet an der Vineland Avenue. Dort ist es aufgrund des Wetters gerammelt voll und alle gehen wohl shoppen. Wir vergleichen gerne die Outlet in Orlando mit dem Miromar Outlet und wir finden dass es im Miromar deutlich besser ist einzukaufen und die Auswahl ist genauso gut.

Als wir alle Läden durchgegrast haben, fahren wir weiter zu einem Samsonite Factory Outlet, seist der grossen und bekannten Outlets. Wir benötigen noch einen dritten Koffer da ja beim letzten Flug im Sommer zwei Koffer kautt gegangen sind und wir unsere „Standardkoffer“ nur noch in den USA bekommen. Wir werden leider nicht fündig.

Zum Abschuss des Tages geht es noch in die Florida Mal, auch dort gibt es noch einige Shops die wir besuchen wollen und Dirk ist so freundlich dass er etwas auf Paul aufpasst während wir unsere Favoritenshops aufsuchen.

Am Abend gehen wir noch spät zu Olive Garden essen, der Refill-Salat ist immer wieder ein Genuss. Paul verschläft leider dieses Mahlzeit.

Wir fahren gegen 22 Uhr wieder Richtung Cape Coral und sind erst gegen 1 Uhr wieder zuhause. Unterwegs werden wir noch von der Polizei angehalten weil wir etwas zu schnell gefahren sind, aber bekommen nur eine Verwarnung.

Hier die Gesamtkarte der Reise:

 

 

 

Tag 5 -- 20.11.2014 -- Endlich Pooltime. Die Kaltwetterfront die über den USA liegt und auch Florida streifte ist abgezogen und wir können in den Pool. Davor spielen wir noch etwas auf der Garagenauffahrt mit den neu angeschafften Planes-Spielzeugen

IMG_8482

… und schauen nach ob der Briefträger schon Post gebracht hat.

Bevor wir aber den ganzen Tag herumlümmeln entscheidet Frank noch die Palmen, den Bird of Paradise und den Bananenbaum etwas zu schneiden. Diese Arbeit haben wir eigentlich in jedem Urlaub da die Firma die sich um Pflanzen kümmert nur Pflanzen bis 2 Meter schneidet. Das ist aber kein grosses Problem und in einer Stunde sieht man viel.

Übrigens, diesen Bananenbaum haben wir vor etwa einem Jahr als „Treibling“ gepflanzt und heute ist er über vier Meter hoch und hatte im Sommer zum ersten Mal eine Bananenstaude hängen.

Am frühen Nachmittag fahren wir zum neu eröffneten Starbucks am Cape Coral Parkway und anschließend gehen wir zu Five Guys und essen lecker Burger und Pommes. Heute keine weiteren Bilder

 

 

 

Tag 6 -- 21.11.2014 -- Am Morgen haben wir einen Monteur der Telefongesellschaft hier da es mit der DSL-Leitung und deren Geschwindigkeit Probleme gibt. Der Monteur sucht das ganze Haus und jedes Kabel durch bis er den Fehler findet und das Problem für immer behebt. Dinge können manchmal so einfach sein.

Nachdem es heute nur bewölkt bleiben wird, entscheiden wir am späten vormittag uns die umliegenden Geschäfte anzuschauen die wir immer besuchen. Zuerst fahren wir in die Cocanut Point Mal, dort finden wir eigentlich immer was bei Ross Dress for less, Bed Bath & Beyond und auch bei Hollister. Bei Hollister haben wir noch einen Gutscheinkarte und es gibt auch noch zusätzlich 25 % so dass wir am Ende für drei Jeans knapp 30 $ bezahlen. Man muss nur wissen wie !

Am Ende dieses Einkaufs sind wir mal wieder überrascht wieviel Rabatt möglich ist wenn man weiß wie man die Coupons einsetzt bzw. weiß wo es welchen Coupon gibt.

Zum Abschluß gehen wir noch in`s Miromar Outlet, wir wollen mal schauen was es dort neues gibt. Nächsten Freitag ist Black Friday und da drehen die Amerikaner beim Shopping völlig durch und so schauen wir heute schon was es für Angebote gibt. Im Abercrombie & Fitch Outlet schauen wir bewusst mal was dort für Artikel angeboten werden und wir stellen fest, dass 2/3 der Artikel aus der aktuellen Kollektion sind. Frank prüft einige Preise und vergleicht diese mit dem Onlineshop. Die Preise sind oft auf den Cent gleich aber im Onlineshop bekommt man oft noch 25 % auf den gesamten Einkauf, so wie gerade auch. Da fragt man sich auch warum es diesen Laden im Outlet überhaupt gibt denn es ist ja kein richtiges Factory Outlet sondern ein getarnter Store.

IMG_2272 2

Im Starbucks gibt es aktuell die Weihnachtsorten wie Gingerbread Latte, Eggnog Latte oder auch Pumpkin Spice Latte, da kann man nicht widerstehen.

IMG_2244 2

Im Samsonite-Store kaufen wir dann unseren drittten Koffer den wir in Orlando nicht mitgenommen haben. Der Preis ist leider überall gleich und auch das Verhandeln von Frank blieb erfolglos.

Auch bei Oshkosh gibt es Rabatte ohne Ende. 10 $ für jeden 40 $ Einkauf + 25 % auf alles, das ist immer wieder auch für uns der Hammer.

Am Ende trägt Frank die Tüten in`s Haus und Paul und Birgit warten schon mal auf einen Tisch im Ford`s Garage. Da ist es heute mal wieder bumsvoll aber die Burger schmecken gut wie immer !

IMG_2274 2

 

 

 

 

Tag 7 -- 22.11.2014 -- Heute wird es wieder richtig heiss also gehen wir direkt nach dem Frühstück in bzw. an den Pool. Halt, so einfach geht das nicht. Zuerst muss Paul checken wir warm das Wasser ist.

IMG_8487

Nach dem Hinweis von Paul dass es warm genug ist, machen wir uns auf in`s Wasser. Aber halt, nicht jeder will scheinbar freiwillig hinein. Paul kann das überhaupt nicht nachvollziehen und versucht nachzuhelfen.

IMG_8490

Nach dieser Annäherungsphase haben wir uns alle aber überwunden und heute machen wir mal nichts ausser Schwimmen, Sonnenbaden und vielleicht eine Runde mit Paul spielen.

Nachdem sich den ganzen Tag heute keine Wolke blicken lässt entschieden wir auch am Nachmittag nichts weiter zu unternehmen. Paul bekommen wir fast nicht mehr aus dem Pool. Über eine Stunde am Stück im Wasser, da wachsen fast schon Schwimmhäute.

IMG_8499

Am späten Nachmittag, im Winterhalbjahr wird es schon gegen 18 Uhr dunkel, fahren wir zu WalMart, für das Grillen heute Abend noch etwas einkaufen.

Wir werfen im Dunkeln die Wurst und die Hühnchenschlegel auf den Grill, Paul leuchtet ob die Sachen fertig sind und wir essen gemütlichh zusammen auf der Terrasse zu Abend.

IMG_8549

 

 

 

 

Tag 8 -- 23.11.2014 -- Für alle die unsere Reiseberichte regelmäßig lesen, ist es nichts Neues was wir Sonntag früh als festen Termin in unseren Kalender eingetragen haben. Nein, wir gehen nicht in die Kirche, obwohl diese fußläufig erreichbar wäre. Wir gehen zu IHOP und frühstücken lecker, aber immer vor 10.30 Uhr denn sonst kommen viele Kirchgänger und der Laden ist gerammelt vol. Im IHOP in Fort Myers werden wir schon wieder freudig begrüßt, na eher Paul, denn der ist hier schon bei allen Bedienungen bekannt.

Auch Helga, die wir jeden Sonntag im IHOP treffen, kommt später noch dazu. Gestärkt gehen wir wieder retour und werfen unsere Körper an den Pool. Schirm aufspannen ist bei uns Chefsache.

IMG_8553

Gegen 12 Uhr haben sich Claudia und Susanne angekündigt, die gerade eine Rundreise machen. Wir schnacken ein wenig bevor die beiden wieder weiterziehen und wir wieder uns dem Wasser widmen. Paul übt dabei schon mal das Rückenschwimmen.

IMG_8560

Am Abend gehen wir in`s Outback nach Fort Myers. Warum nicht nach Cape Coral ? Ganz einfach. In Fort Myers kann man draußen sitzen und das ist in Florida eher recht selten darum nützen wir das aus !

 

 

 

Tag 9 -- 24.11.2014 -- Wieder mal ein wunderschöner Tag heute also wird kurzfristig das Programm umgeworfen und wir vergnügen uns heute nochmals am Pool. Morgen soll es ja wieder etwas kühler werden. Zuerst prüfet aber Paul erstmal den Chlorgehalt des Pools und öffnet dazu fachmännisch den Ablauf und schaut nach dem rechten.

IMG_8597

Am Nachmittag machen wir mit Paul noch ein Fotoshootings da er gerade so gut drauf ist. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Heute sind wir sogar solange im und am Pool dass die Sonne bereits untergeht bevor wir uns dem Abendprogramm widmen.

IMG_8610

Nach Duschen und weiteren Pflegemaßnahmen gehen wir an unseren Kühlschrank, leeren diesen und grillen leckere Ribeye Steaks und noch einige Hähnchenschlegel, die wir das letzte Mal übrig hatten. Paul übt heute mit Messer und Gabel die Wurst zu schneiden. Klappt gut !

IMG_8613

Da wir heute etwas früher als sonst gegrillt haben, gehen wir noch zur Edison Mal. Mal schauen was so alles für Black Friday schon aufgebaut wurde.

 

 

 

Tag 10 -- 25.11.2014 -- Ein neuer Tag, wieder mit bestem Wetter. Da es Morgen wieder etwas kühler werden soll heisst heute die Devise:  Pool ausnutzen.  Alle Arbeiten am Haus sind abgeschlossen so dass wir keine weiteren Verpflichtungen mehr haben und wir können unser Haus in vollen Zügen geniessen.

Am Nachmittag schauen wir nach den Thanksgiving Angeboten, aber zuerst lassen wir uns einen der Winterkaffees bei Starbucks schmecken.  Die neusten Prospekte sind in`s Haus geflattert und wir haben auch Angebote für unsere Kitchen Aid Maschine entdeckt, die wir anschauen wollen. Wir fahren deshalb zu Kohls, einem Gemischtwarenladen an der Pine Island Rd.  Wir werden leider nicht fündig also verschieben wir den Kauf auf Black Frida, vielleicht haben wir da mehr Glück.

Anschließend gehen wir noch zu Hooters am Del Prado Blvd. Die Chicen Wings sind immer gut und die Carly Fries ebenfalls. Wir stellen fest dass die Austern teurer und die Chicken Wings kleiner geworden sind.

 

 

 

Tag 11 -- 26.11.2014 -- Leider hat es gestern die ganze Nacht geregnet. Wie sagen wir zuhause immer:  Den Pflanzen tut es gut. Im Nachhinein stellt sich heraus dass dieser Regen der stärkste in Fort Myers in einem November war. Was nützt uns dieser Rekord ? Nichts, denn heute ist es dafür dann wieder kühler und bewölkt.

Nachdem wir ausgiebig gefrühstückt haben, fahren wir zur Shell Factory, die ist immer einen Ausflug wert. Nein, nicht der Shop sondern der Nature Park, aber dazu am Ende des Berichts noch eine persönliche Anmerkung.  Die Shell Factory liegt direkt an der US 41 Richtung Punta Gorda, keine 10 Fahrminuten von unserem Haus entfernt.

Der Naturepark beherbergt einheimische und auch fremde Tier die hier eine Heimat gefunden haben. Ganz toll ist dieser Park auch für Kinder, da es einen Streichelzoo gibt und man viele Tiere wie Schlangen aus der Nähe sehen kann.  Der Rain Forest, mit seinen Alligatoren ist da besonders spannend.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch der Bereich wo man sich innerhalb eines Käfigs frei bewegen kann und zusammen mit Pfauen, Leguanen und weiteren Tieren läuft ist sehr interessant.

Man benötigt für diesen Besuch etwa 1-2 Stunden Zeit, je nachdem wie intensiv man die Tiere beobachtet. Der Nature Park ist insgesamt etwas „heruntergekommen“ das liegt aber daran dass dieser „ehrenamlich“ betrieben wird und jeder Cent der hereinkommt wichtig  ist. Wir finden dass dieser wichtig für die Region ist.

Auf dem selben Gelände befindet sich auch noch der „largest Giftstore in the USA“ also der grösste Laden der USA. So die mundige Reklame. Wir finden dass dieser Store nicht zum Nature Park passt und 3/4 davon hätte man sich sparen können. Einzig ein kleiner Teil wie die Muscheln und die Tiere in verschiedenen Formen wirkt passend.

IMG_8744

So jetzt kommen wir zur Kritik:

In vielen Geschäften werden die Broschüren von Shell Factory verteilt. Diese suggerieren einen freien Eintritt zur Shell Factory. Dieser freie Eintritt bezieht sich aber auf den Store und nicht auf den Nature Park. Der kostet weiterhin 12 $ pro Person. Der Store ist so oder so kostenlos so dass diese Broschüre für uns eine richtige Verarsche ist. Wir haben das vor Ort angesprochen. Uns wurde zugestimmt aber das war es dann auch schon.

Also bitte keine Vorfreude wenn Ihr diese Broschüre dabei habt. Zahlen müsst Ihr den Einritt in den Park trotzdem.

Shell Factory Broschüre

Am nachmittag fahren wir noch kurz zu Starbucks. Die Gutscheine müssen unter die Leute gebracht werden. Frank nimmt einen Salted Mocca und Birgit einen Gingerbread Latte, einfach herrlich. Am Abend essen wir im Rib City in Fort Myers. Leckere Ribs die alleine vom Knochen fallen entweder mit Pommes un Coleslaw oder mit Maiskolben und sehr leckerem Knoblauch Toastbrot.

 

 

 

Tag 12 -- 27.11.2014 -- Heute ist Thanksgiving, dass ist zum einen der Tag im Jahr an dem sich Familien treffen, einen Truthahn zusammen essen und am frühen Abend gehen dann alle gemeinsam aus dem Haus und jagen nach Schnäppchen. Der Pre Black Friday Sale geht los.

Da wir aufgrund der Grösse keinen Truthahn backen gehen wir am Morgen an den Pool und sichten die Angebote. In Zeiten des Internets lässt sich alles online anschauen und planen. Und so plant es sich am besten.

IMG_2289 Kopie

Am frühen Nachmittag grillen wir noch die Reste aus dem Kühlschrank, da sind noch Bratwürste und Shrimps da. Dazu gibt es noch gemischten Salat und Selleriesticks.

Um 6pm öffnet das Tanger Outlet seine Pforten. Da wir nicht unbedingt etwas benötigen und es bei Kitchen Aid keinen Rabatt gibt, starten wir erst gegen 18 Uhr aus dem Haus. Als wir gegen 18.45 Uhr im Tanger Outlet ankommen ist schon reichlich was los. Das sind wir nicht gewohnt. Wir finden aber trotzdem schnell einen Parkplatz und starten unsere Schnäppchenjagd. Bei Kitchen Collection verhandeln wir noch einen Rabatt da es keinen Black Friday Rabatt gibt und wir nehmen den Kitchen Aid Pasta Maker mit.

Weitere kleinere Einkäufe bei Nike, GAP und Oshkosh folgen. Es bleibt sogar noch etwas Zeit für den Kinderspielplatz.

IMG_2315 Kopie

als wir gegen 21 Uhr Richtung Miramar Outlet aufbrechen. Die Fahrt dorthin verläuft unspekatulär und erst beim Abbiegen auf den Parkplatz ist das wahre Ausmaß zu erkennen. Es ist schon 15 Minuten vor Öffnung gerammelt voll und wir parken am A…. der Welt.

Vor vielen Geschäften bilden sich Schlangen und überall ist der Einlass limitiert damit die Geschäfte nicht so voll sind.

IMG_2316 Kopie

Wir lassen es gemütlich angehen und schoppen entspannt. Obwohl es richtig voll ist gibt es nie Stress oder Hektik. Wir werden hier und da fündig und die Rabatte übertreffen alles was wir bereits aus den USA kennen. Bei Oshkosh ist der komplette Shop 50 % rabattiert und zusätzlich gibt es noch 10 %. Noch zusätzlich haben wir einen Gutschein der auch noch oben drauf eingelöst werden kann.  WAHNSINN !!

Oshkosh Black Friday

Wir fahren nach Mitternacht erst wieder nach Hause und sind gegen 1 Uhr wieder am Haus. Das war anstrengend

 

 

 

Tag 13 -- 28.11.2014 -- Black Friday war gestern, aber heute ist doch erst Freitag. Stimmt !

Wir haben genug vom Shoppen und gehen heute morgen nach dem Frühstück nur mal schnell zum Wallfahrt. Dort war gestern Abend scheinbar auch schon die Hölle los, heute morgen geht es aber. Die Gänge stehen proppenvoll mit Aktionsware, so dass man teilweise nicht mal mehr durchkommt. Verlockend sind die Angebote wie Fernseher, Elektronik und weiteres. Wir kaufen davon aber nichts.

IMG_2321 Kopie

Da wir hier nicht alles finden, weil teilweise die Regale ausgeräumt sind fahren wir noch zum Super Target an der Pine Island Rd. Dort werden wir dann fündig, aber Birgit sucht noch ein Frisbee für ihren Kollegen. Das finden wir dann im Sports Authority nebenan.

Heute haben wir auch noch einen kurzen Termin beim Steuerberater. Frank bekommt seine ITIN-Nummer, das ist die Steuernummer die wir noch benötigen um die Steuererklärung für das Haus zu machen.

Nachdem wir schon im Süden Cape Corals sind besuchen wir noch den neuen Starbucks in der Chester Street, Nähe Cape Coral Parkway.

Heute wollen wir aber noch was arbeiten, genauer gesagt Frank macht das. Gunther hat uns freundlicherweise seinen Rasenmäher geliehen damit wir das Grundstück nebenan, das leider nicht bewohnt ist, mähen können. Das Gras ist hinteren Garten ist aufgrund der Regenfälle wieder mal kniehoch. Frank fängt damit heute Abend an, mal schauen wie weit wir kommen. Nach etwa einer halben Stunde ist es zu dunkel und wir brechen ab !

IMG_8761

Nach getaner Arbeit fahren wir heute Abend ins Outback Steakhouse nach Cape Coral zum Essen. Das können wir uns nicht entgehen lassen.

Free Bloomin Onions

 

 

 

 

Tag 14 -- 29.11.2014 -- Direkt nach dem Frühstück beginnt Frank mit dem zweiten Teil des Rasen mähen damit wir schnell losfahren können, denn für heute haben wir einen Strandtag geplant. Paul übt derweil mit dem Kickboard dass wir am Black Friday gekauft haben. Ist schon richtig gut damit unterwegs.

IMG_8813

Zuerst fahren wir aber noch am Farmers Market vorbei  und schauen uns an was Cape Coral hier zu bieten hat. Für uns ist dieser Markt immer wieder schön denn es gibt hier alles, angefangen von Obst und Gemüse, frisches Brot, Pflanzen und viele weitere regionale Produkte.

Wir fahren weiter nach Sabine / Captiva. In jedem Urlaub besuchen wir einmal diese Insel, das hat mehrere Gründe. Heute ist Samstag, da es aber nicht so warm ist, hoffen wir dass es nicht so voll sein wird und wir behalten recht. Viele Angler sind unterwegs aber wenig „Strandlieger“. Wir fahren zuerst zum Lighthouse und werfen Geld für eine Stunde in den Parkautomaten ( 3 $ pro Stunde ). Den kurzen Weg bis zum Lighthouse und zurück schaffen wir in der Stunde gerade so aber nur weil Paul mit seinen Netz überall Muscheln angeln will.

IMG_2853

Wir fahren die ganze Insel entlang bis am Ende nach Captiva. Dort endet die freie Fahrt am South Sea Island Resort. Am letzten befahrbaren Zipfel der Insel gibt es einen sehr schönen Strandabschnitt aber hier ist es leider fast nie möglich einen Parkplatz zu bekommen. Heute haben wir Glück und wir bleiben für zwei Stunden.

IMG_2903

Auf dem Rückweg und einem Besuch bei She Esels Sea Shells verabreden wir uns mit Gunther, unserem Hausverwalter beim Starbuck in der Chester Street.

Als wir dort ankommen ist es schon dunkel aber ein  Kaffee geht bekanntlich immer. Wir schnacken etwas und fahren erst gegen 20 Uhr zurück ins Haus. Von unterwegs aus bestellen wir uns zwei Pizzen bei Papa Johns, die kurz nach unserem Eintreffen am Haus schon geliefert werden.

Wir verbringen den Abend noch vor dem Fernseher mit den neusten Folgen von The Blacklist. Wir können es kaum erwarten diese auf deutsch zu sehen.

 

 

 

Tag 15 -- 30.11.2014 -- Sonntag ist IHOP-Tag, also starten wir ohne Frühstück nach Fort Myers. Auch heute schmecken uns die Pancakes, Hashbrowns und Spiegeleier Sunny side up sehr gut. Paul müssen wir bald eine eigene Portion bestellen denn zwei Eier und Hasbrowns reichen fast nicht mehr. Nachdem wir morgen nach Miami fahren tanken wir heute noch auf. Der Spritzers ist bei 2,69 $ die Gallone, absoluter Spitzenwert.

Heute soll es den ganzen Tag sonnig werden also schmeißen wir uns nochmals an den Pool bevor wir am frühen Nachmittag anfangen aufzuräumen was man so in zwei Wochen alles benutzt und raus räumt. Beim Online Checkin bekommen wir nochmals die Chance länger hier zu bleiben aber wir müssen leider dankend ablehnen. Gut für Delta dass die Flüge immer so gut gebucht sind.

Online Checkin

Kurz vor Ladenschluss fahren wir noch zur Edison Mall die Geschenke für Paul zum Nikolaus, Geburtstag und Weihnachten zu kaufen. Der beste Laden dafür ist der Disney Store, dort gibt es für Cars und Planes alles was das Herz begehrt.

Zum Abschluss essen wir heute Abend noch am Boathouse in Cape Coral. Da es etwas frisch geworden ist bekommen wir leicht einen Platz und lauschen der  Band die jeden Abend dort spielt.

Wieder zuhause angekommen schauen wir noch einen Film und räumen den Rest der Sachen noch zusammen ! Das war es für dieses Mal. Morgen früh fahren wir nach Miami und von dort fliegen wir über Atlanta wieder nach Hause. Aufenthalt in Atlanta schlappe 40 Minuten. Mal schauen ob das klappt. 

Kolumne:

Heute räumen wir auch mal mit den Theorien und Gerüchten beim Tanken mit Kreditkarten an der Zapfsäule auf. Wir haben nun alle Methoden versucht und alle sind gescheitert. Die einen behaupten dass die PLZ, die der Automat an der Zapfsäule verlangt, die des Heimatorts ist, dies ist aber mehrfach gescheitert. Die anderen behaupten, dass die Amerikaner bei der Adressübernahme die PLZ zum Ort dazu schreiben und somit das PLZ-Feld leer ist aber auch die Eingabe von fünfmal die 0 brachte kein positives Ergebnis. Das verwenden irgendeiner in den USA vorhandenen PLZ funktioniert ebenfalls nicht. Heute fanden wir dazu folgenden Hinweis an einer Tankstelle und die Erklärung dazu ist für uns einleuchtend.

IMG_2352

 

 

 

Tag 16 -- 01.12.2014 -- Noch die letzten Sachen gepackt und ab nach Miami. Fahrzeit über die Alligator Alley 2.30 Stunden bis Miami Airport. Wir sind rechtzeitig am Departurebereich und laden das Auto aus. Paul und Frank fahren das Auto abgeben und zurück mit dem Metro Mover zu Terminal H. Wir checken unsere drei Koffer ein die alle 52 Pfund wiegen. 50 Pfund sind erlaut aber die nette Dame erklärt dass 2 Pfund die Toleranz sind. 50 Pfund sind aber nicht genau 23 kg sondern 22, irgendwas. Nebenan muss ein Paar beide Koffer die auch 52 Pfund haben wieder umpacken. So ist eben der Unterschied.

Geplanter Abflug ist 3.15 Uhr das schaffen wir aber nicht und deshalb ist es nur eine Flugzeit von 1:20 Stunden bis nach Atlanta. Dort haben wir etwa 45 Minuten Zeit vom Terminal E ins Terminal F zu kommen. Das ganze Terminal E durch, in den Zug einsteigen und nur eine Station fahren. Wir sind etwa 30 Minuten vor Abflug am Gate, das Barden hat schon begonnen. Wir fliegen auch hier etwas verspätet ab, sind aber mit einer Flugzeit von 8:20 Stunden sogar 35 Minuten früher in Stuttgart. Die Economy Comfort Plätze in Reihe 16 haben sich bewährt und sind gerade für Reisende mit Kinder wegen der Wand empfehlenswert. Einzig die grössere Entfernung im Bildschirm ist für Menschen mit kurzen Armen etwas schwierig.

IMG_0003 Kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke fürs Mitreisen und eine schöne Weihnachtszeit !

 

IMG_0004 Kopie