USA 2006 – Vorbereitung

Die Vorbereitungen laufen eigentlich schon seit unserer letzten Tour im Oktober 2004. Wir hatten dort zum ersten Mal den Südwesten auf etwas entlegenen Pfaden kennen gelernt und wollten das irgendwann wiederholen. Im Sommer 2005 hatten wir bei Condor die ersten Flüge nach Las Vegas für 198.- € gesehen und beschlossen, zu versuchen, bei eine der weiteren Aktionen einen Flug zu buchen. Dies klappte bei den ersten Aktionen nicht so einfach als wir uns das vorgestellt hatten. In der Zwischenzeit hat Frank bereits Informationen über neue Ziele und Touren gesammelt, so dass wir bei Erfolg sofort mit dem planen loslegen konnten.

Der Erfolg lies bis Dezember auf sich warten. Wir hatten eine gute Aktion erwischt und konnten zwei Flüge für den März 2006 buchen. Der Preis beläuft sich auf 99.- € pro Strecke zuzüglich Flughafengebühr/-steuer.

Seit diesem Tag basteln wir an unserer Tour, fügen Plätze und Orte hinzu und entfernen diese wieder. Hier könnt Ihr jeweils die aktuellste Information zur geplanten Strecke mit Tagesetappen sehen. Wir denken, dass die endgültige Planung erst im Februar abgeschlossen sein wird.
Dieses Mal werden ausschließlich Orte besucht, die in keinem der gewöhnlichen Reiseführer zu finden ist. Wir halten uns hauptsächlich in Canyons und mit unserem 4WD auf Sandpisten auf und einige Tage dieser Tour werden wir hinterher auch verfluchen. Du kannst bereits jetzt auf unsere neustens Bilder und Reiseberichte gespannt sein.

Streckenplanung des kompletten Urlaubs

Durch Anklicken vergrößerbar.  Diese Karte wurde mit Street Atlas von Delorme erstellt.

Update 08.12.2005 Auf der Suche nach einemMietwagen muss man sich erstmal im Internet-Dschungel an Anbietern zurechtfinden. Wir sind auf der Suche nach einem 4WD, nachdem wir einiges an Sandpiste usw. fahren wollen. Wir haben gestern mehr als 10 Reisebüros angeschrieben, die sich ausschließlich mit den USA beschäftigen. Dabei habe ich heute bei den Angeboten festgestellt, dass die Preise alle in etwa gleich liegen. Wo also buchen ?

Ich hatte einen Tipp eines Reisebüros bekommen, doch den Chevy Equinox zu buchen, der bei Alamo ca. 100 € günstiger ist als andere 4WD. Da dieses Fahrzeug nur ein Pseudo-4WD ist, spekuliere ich auf die Choice-Line in Las Vegas, denn dort kann man aus einer Reihe an Fahrzeugen aussuchen. Da der Equinox bei den 4WD steht, kann ich dann auch einen der höheren Klase nehmen. Ich hoffe das klappt.
Unsere Route habe ich aufgrund einiger Anregungen aus diversen USA-Foren etwas „umgestrickt“, wobei das Gerippe soweit gleich geblieben ist. Mal sehen, was sich bis März noch so alles tut.

Update 10.12.2005 Die letzten beiden Tage haben wir uns mit mit einem Streckenteil der Tour beschäftigt, dem Burr Trail ab Escalante. Wir hatten bisher nur die Lower Calf Creek Falls als Highlight auf dem Weg von Escalante über Boulder und Torrey wieder zurück nach Escalante. Mittlerweile haben sich noch Moki Hill ( Moqui Hill ) und Strike Valley Overlook dazugesellt. Wir haben für diese Route zwei Tage Zeit so das die beiden Highlights auf jeden Fall dazukommen. Karte wurde bereits geändert.

Update 13.12.2005 Wir hatten uns überlegt, den Reservetag für einen weiteren Tag in Las Vegas zu opfern, haben es dann aber wieder verworfen. Für Las Vegas werden wir jetzt keine Show buchen, da uns die großen Shows des „Cirque de Solei“ einfach zu teuer sind und wir etwas flexibel sein wollen. Eventuell gibt es noch Tickes zum halben Preis vor Ort für eine der kleineren Shows wie Lance Burton oder Danny Gans.

Update 17.12.2005 So, nach einigen Tagen in Köln, widmen wir uns wieder der Reiseplanung für März 2006. Wir haben ein Bild in der eines Geysir gesehen und versucht etwas mehr darüber herauszufinden. Es stellte sich später nach weiteren Recherchen heraus, das es sich um den Fly Geysir in Nevada handelt. Da sich dieser auf Privatbesitz befindet, gestaltet es sich schwierig an dieser näher heran zu kommen. Leider liegt der Ort Gerlach, NV nicht gerade auf unserem Weg, somit hat sich das für diesen Urlaub erledigt. Kommt aber zu unseren Favoriten „Nächste Ziele“.

Update 26.12.2005 Zu Weihnachten hat der Nikolaus ei  tolles Geschenk gebracht. Der neue Bildband „Amerika“ von Jim Wark mit Landschafts- und Städteansichten der USA aus der Luft. Wer Interesse an diesem Band hat, kann diesen bei Amazon erwerben. In diesem Bildband gibt es einige tolle Aufnahmen, die wir eventuell noch in unseren Urlaub mit einbinden wollen, wie z.B. eine stillgelegte Kupfermine in Arizona oder weitere eher unbekanntere Plätze. Wir werden versuchen in den nächsten Tagen weitere Informationen im www zu finden.

Update 27.12.2005 Heute haben wir uns wieder mal mit den Hotels in Las Vegas beschäftigt und bei einigen unserer Favoriten die Newsletter abonniert. Da wir bei unseren letzten Reisen schon einige Hotels gebucht hatten kommen nur folgende in Frage:  Wynn, Bellagio, Aladdin, Paris. Das Aladdin hat heute einen Newsletter mit einem Angebot für 59.- $ geschickt. Das ist verhältnismäßig günstig und wir werden das auf jeden Fall als Bakup buchen, denn normal kommen die Specials für unseren Reisezeitraum März frühestens Ende Januar. Warten wir mal ab, was die anderen Hotels für Angebote machen.

Update 06.01.2006 Nachdem über die Feiertage etwas Pause war, trafen heute die neuen Ausgaben von „Photographing the Southwest“ und „Land of the Canyons“ von Laurent Martres ein. Diese Bücher sind die Bibel aller Fotografen und die neue Ausgabe ist sogar in Farbe. Wir schauen die nächsten Tage darüber und gleichen unsere Angaben mit den Angaben aus den Büchern ab, vor allem die Koordinaten zu den etwas schwierigeren Locations müssen stimmen. Vielleicht finden wir den ein oder anderen Platz, den wir noch als Reserve mitnehmen. Wer Interesse hat, kann diese Bücher hier bestellen.

Update 14.01.2006 Nachdem ich vom Zion NP noch keine Information hatte, ob es im März für die Subway eine Verlosung gibt, konnte ich bisher noch kein Motel vorbuchen. In der Gegend um St. George / Hurricane gibt es nicht so viele Motels und zwei Best Western sind bereits ausgebucht. Umso mehr war ich froh, dass ich heute von Zion Visitor Center die Zusage für Permits für den 08. März bekomme habe. Daraufhin habe ich sofort das Best Western in St. George gebucht, bevor dort noch alles voll ist. Erstaunlich dabei ist, dass dieses Motel mit 53.- $ vergleichbar günstig ist. Das Howard Johnson würde jedenfalls 109.- $ kosten.

Update 17.01.2006 Nach den Vorbereitungen am 08.12. und einigem Stöbern bei www.usa-reise-de habe ich heute unser Mietfahrzeug gebucht. Es wird aufgrund der Berichte einiger Urlauber der Chevy Equinox. Aber nur für die Buchung, denn dieses Fahrzeug ist 120.- € günstiger als die 4WD`s bei Alamo. Da es in Las Vegas eine Choice-Line gibt, haben wir dann die Auswahl aus allen 4WD`s die buchbar sind, da auch der Equinox in dieser Choice-Line steht. Das ist natürlich ein super Tipp, den wir gerne angenommen haben. Da ich zusätzlich noch 15 anstatt 14 Tage gebucht habe, ist das Fahrzeug nochmal etwas günstiger, da es ab dem 14. Tag einen 10 % Rabatt gibt. Alles in allem haben wir dadurch 150.- € gespart. So kann es weiter gehen.

Update 27.01.2006 Diese Woche haben wir uns noch um Bargeld gekümmert. Wir nehmen im Normalfall ca. 100.- $ pro Woche mit. Dieses Mal haben wir keine Traveller Cheques genommen, da es keine so große Summe ist, die wir dabei haben. Ansonsten sind wir gut vorbereitet.

Update 04.02.206 Da wir wieder den Laptop mitnehmen und wir mit Street Atlas 2006 eine geniale Kartensoftware haben, die mit unserem GPS funktioniert, haben wir bei Ebay ein Samsonite Reiseadapterset ersteigert, damit wir auch in unserem 4WD den Laptop über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgen können. Dieses Set kann kann sogar im Flugzeug angeschlossen werden und hat Adapter für sämtliche Laptopmarken.

Update 14.02.2006 Seit Tagen versuchen wir den Besitzer des Grundstücks was zur Red Cave Slot führt zu erreichen. Aber scheinbar liest dieser keine Emails und wir müssen es eben vor rt per Handy versuchen. Ohne diese Erlaubnis, können wir das Grundstück nicht passieren. Was heisst, können schon, aber nach einigen Berichten zu Folge nimmt der Besitzer gerne vom Waffenbesitz gebrauch und das wollen wir nicht miterleben.

Update 18.02.2006 Heute haben wir endlich die Freigabe des Eigentümers erhalten das Privatgrundstück zur Red Cave Slot zu passieren. Die Antwort fiel mit „You are very wellcome, come on  ahead“ kurz und knapp aus. Nun können wir endlich unsere Tour umplanen, wie wir das gewollt haben. Änderungen siehe unten. Jetzt sind es noch zwei Wochen und alles ist vorbereitet.

Update 22.02.2006 In den letzten Tagen beschäftigen wir uns fast ausschließlich mit dem Wetter vor Ort. Da wir einige heikle Stellen/Strecken befahren, ist es natürlich enorm wichtig, dass die Strassenverhältnisse trocken sind und es nicht die Tage zuvor geregnet hat. In den letzten Tagen war das Wetter zwar kalt, aber immer trocken, so dass wir positiv gestimmt sind, alle geplanten Streckenteile auch befahren zu können.

Update 04.03.2006 Und Tschüß !  Die letzten Stunden brechen an und wir sind schon etwas nervös, ob wir auch alles eingepackt haben. Wir werden versuchen von unterwegs aus zu berichten. Schaut doch hin und wieder mal hier vorbei.

Tagesetappen ( durch Anklicken vergrößerbar )

Durch Anklicken vergrößerbar.



weiter zu Tag 1

Schreibe einen Kommentar