USA 2009-2 – Vorbereitung

So lange haben wir noch nie im voraus gebucht. Eigentlich macht es noch keinen Sinn im Juni 2008 sich für einen Urlaub im April 2009 vorzubereiten. Aber so nebenbei fangen die ersten Vorbereitungen schon an.

Die wilden Spekulationen um die viel zu günstigen Preise von LAN.com und ABCTravel hatten mich etwas verunsichert. Es sickerte ja durch, dass LAN.com die Flughafen- und Kerosinzuschläge auf ihrer Onlinebuchungsseite vergessen hatten und es wurde wie wild gebucht. Das macht immerhin eine Ersparnis von bis zu 300 € pro Strecke. Kurz danach werden bei ABCTravel ebenfalls sehr günstige Preise angeboten und auch hier rätselt jeder wie das sein kann, dass die Preise bis zu 200 € günstiger sind als Marktpreise. Wir haben trotzdem bei ABCTravel gebucht und zu Beginn waren wir etwas skeptisch, da wir erst eine Bestätigung erhalten würden, wenn das Geld beim Reisebüro eingetroffen ist. Die Ticketausstellfrist war mit einer Woche auch sehr knapp. Letztenendes hat dann alles prima geklappt und wir haben unsere Buchungsbestätigung bekomnmen. Auch bei der Airline ist unser Flug online bereits einsehbar.

Update 18.04.2009 Das Online Check-Inn bei Delta hat heute oder bzw. die letzten Tage anscheinend nicht funktioniert. Zum Glück hatten wir bereits vor Wochen zwei zusammenhängende Plätze reserviert, denn aktuell sind nur noch wenige Einzelplätze auf beiden Flügen frei. Das soll nochmal jemand von Rezession reden.

Update 17.04.2009 Nach einer Schlechtwetterfront über Nevada und Airzona ist das Wetter wieder mehr als optimal und uns erwarten gleich nach der Ankunft in las Vegas bis zu 33° C. Lass und mal die kurzen Hosen einpacken.

wetter_las_vegas


wetter_moab

Update 16.04.2009 In den letzten Wochen war es hier etwas ruhiger. Wir haben schon alles vorbereitet und freuen uns jetzt nur noch auf den Abflug am Sonntag. Online Check-Inn ist am Samstag ab 5 Uhr möglich, mal schauen ob wir Exit-Plätze bekommen.

Update 28.03.2009 Hier und da gibt es noch kleine Änderungen an der Route aber im grossen und ganzen ist alles fertig. Den Lower Coalmine Canyon haben wir noch mit aufgenommen, da wir dort noch nicht waren. Der grosse Bruder Coalmine Canyon ist ja bekannt und den haben wir schon mal besucht.

Update 18.03.2009 Die Tagesetappen sind nun festgelegt und auch visuell verfügbar. Bei jedem einzelnen Tag der Reise ist nun eine Karte der Route online. Beispiel hier gefällig ?

Highlights USA

Update 17.03.2009 Wir nutzen die letzten Möglichkeiten an Free Nights durch die Best Rate Guarantee der Wyndham-Hotelgruppe zu kommen. Heute haben wir das Super 8 in Cedar City bekommen. Insgesamt haben wir jetzt 5 Freenights auf unserer Reise. Nicht schlecht, oder ?

Update 06.03.2009 Wie in den letzten Urlauben wollen wir auch dieses Mal die Sim-Karte von Cellion nutzen. Wir haben daher heute diese Telefonkarte beantragt, so dass diese rechtzeitig zu unserem Start da ist.

Update 28.02.2009 Heute hat es wieder mal mit der Best Rate Guarantee geklappt. Dieses Mal wird es ein Ramada und zwar in Bishop, CA, was normalerweise 89,99 $ gekostet hätte.

Update 26.02.2009 Die Mietwagenpreise waren in den letzten Wochen stabil und so hbaen wir heute endgültig gebucht. Es wird wieder mal Alamo, dieses Mal aber ein Midsize SUV, also die kleinste Klasse der SUV`s. Die Equinox-Klasse war sogar noch etwas teurer und in Las Vegas haben wir wieder Choice Line und hoffen auf einen tollen 4WD.

Update 18.02.2009 Wenigstens hat es mit dem Permit für die South Coyote Buttes geklappt. Heute kam ein Brief des Bureau of Land Managment mit den Tickets. Wir werden also am 05.05.2009 den Süden der Vermillion Cliffs besuchen. Werden dann schauen ob wir die Strecke mit unserem 4WD bewältigen.

Highlights USA

Update 15.02.2009 Auch heute hatten wir kein Glück mit den Permits für die Wave ( North Coyote Buttes ). Es ist erstaunlich wieviel sich registrieren um hier eine Permit zu bekommen. Als wir 2004 dort waren, war es fast problemlos möglich eine zu bekommen. Huete bewerben sich weit über 100 Personen für 10 Tickets. Schade, entweder wir versuchen es vor Ort bei der Lotterie oder wir lassen es ab. In den Südteil gehen wir so oder so, da ist es weniger schwierig eine Permit zu ergattern.

Highlights USA

Update 09.02.2009 Nachdem wir die letzten Besuche in Las Vegas keine Show besucht haben, machten wir uns auf die Suche nach was passendem. Elton John mit Red Piano kommt für uns nicht in Frage, da die Preise astronomisch sind und somit haben wir David Copperfield im MGM Grand gebucht.

Update 03.02.2009 Nachdem am Morgen sich keiner gemeldet hat, starten wir den zweiten Versuch bei der KLM. Dieses Mal ist es eine freundliche Dame, die sofort erkennt, dass umgebucht werden muss. Sie schlägt einige Routen vor, nachdem Frank erwähnt, dass er gerne von Stuttgart aus fliegen wird, verneint die Mitarbeiterin zuerst, nach einem kurzen Small Talk stimmt sie aber der Bitte zu. Wir suchen die besten Verbindungen raus, entweder mit Air France über Paris ( CDG ) oder mit Delta ab Stuttgart direkt nach Atlanta. Wir entscheiden uns für den Direktflug mit zwei Stunden Aufenthalt in Atlanta. Für den Rückflug nehmen wir nicht den Flug über Atlanta, da dieser um 7 Uhr in Las Vegas startet. Diesen Flug hatten wir schon mal und da mussten wir um 4 Uhr aufstehen, das macht keinen Spaß. Wir entscheiden uns für den Flug über Minneapolis und Amsterdam. Ist zwar einmal umsteigen mehr, aber in der Gesamtreisezeit 2 Stunden kürzer als die Atlanta-Version und der Start in Las Vegas ist auch erst um 9:10 Uhr. Hier die neuen Flugdaten:

Highlights USA

Update 02.02.2009 So, heute ist der große Tag. Wir werden versuchen unseren Flug auf Abflugort Stuttgart umzubuchen. Da uns KLM auf eine andere Route umgebucht hat, sehen wir eine Möglichkeit den Flug umzubuchen. Die Mindestaufenthaltszeit ( Minimum Connection Time ) in Detroit muss 90 Minuten betragen. Wir haben aber lediglich 75 Minuten Aufenthalt. Dies ist für Immigration, Gepäckabholung und -wiederaufgabe und Sicherheitscheck auch in Detroit fast unmöglich. Und da besteht unsere Chance den Flug umzubuchen und auch gleich den Startflughafen nach Stuttgart zu verlegen. Das Reisebüro stellt sich zuerst stur an, beim zweiten Versuch wird uns aber eine Klärung und Rückruf versprochen. Wir rufen aber gleichzeitig auch bei KLM an. Der freundliche Herr teilt uns zwar mit, das die Verbinundungszeit zu knapp sei, er uns aber nicht umbuchen kann sondern nur das Reisebüro, Also harren wir der Dinge, die da morgen kommen mögen.

Update 01.02.2009 Heute war mal wieder Verlosung für Permits zur Coyote Buttes North. Die Teilnehmerzahlen für Mai lagen bei meist über 50 Anmeldung pro Tag und nur 10 bekommen davon Permits. Leider hatten wir auch dieses Mal kein Losglück und wir gehen eben dieses Mal zur Coyote Buttes South, da waren wir noch nicht. Dafür gab es für unseren Wunschtermin auch nur noch 4 Permits.

Highlights USA

Update 29.12.2008 Um Dir mal einen Einblick zu geben, wie einige Highlights vorbereitet werden müssen, haben wir hier zwei Beispiele hochgeladen, wie wir anhand von Koordinaten Wegstrecken zu Besichtigungspunkten zusammenstellen. Da es oft keine befestigten Strassen oder gar Karten gibt, ist es notwendig von zu Hause diese Kleinstarbeit zu erledigen, so dass vor Ort, eine Suche nahezu nicht notwendig ist und man keine kostbare Zeit verplempert. 
Das sind beides kleine Highlights, die wir ab Moab besuchen wollen. Die bekannten Highlights wie den Arches Nationalpark oder auch der Canyonlands Nationalpark sind dagegen mit „normalen“ Karten besuchbar.

mineral-bottom-topo

 

secret-spire-topo
Diese Karten wurden mit Topo 7.0. von Delorme erstellt.

Update 28.12.2008 Die Furnace Creek Ranch im Death Valley ist eine von zwei Übernachtungsmöglichkeiten dort. Aufgrund der Monopolsituation sind die Preise natürlich sehr hoch. Unsere ursprüngliche Buchung auf der Hotelweseite für 113 € haben wir heute wieder storniert, da wir über derTour das Zimmer für 82 € bekommen konnten. Wieder 31 € gespart.

Update 24.12.2008 Die letzten Tage haben wir genutzt um nach günstigen Hotels Ausschau zu halten. Das Ruby`s Inn im Bryce Canyon haben wir durch die Best Rate Guarantee von Best Western um 45 $ günstiger bekommen. Für Moab haben wir über Hotelclub das Days Inn sehr günstig gebucht. Somit sind alle Hotels, bis auf die letzte Nacht in Las Vegas vorgebucht.

Update 09.12.2009 In Las Vegas findet bei unserer Ankunft eine grosse Messe mit geschätzen 120.000 Besuchern statt. Deshalb sind natürlich auch die Preise astronomisch hoch. Da es aber Priceline gibt, haben wir mal 150 $ geboten und dafür das ****Westin Casuarina erhalten, was einen Block neben dem Strip liegt. Das Hotel ist nagelneu und muss von uns mal getestet werden. Die Hotels am Strip mit gleichem Niveau kosten ab 350 $. Auf Promotions müssen wir nicht wartenm denn aufgrund der grossen Nachfrage wegen der Messe wird kein Hotel Probleme mit der Auslastung haben.

Update 30.11.2008 Wir hatten noch einige Hotelclub-Gutscheine über je 50 $ und haben dafür auch schon einige Hotels für diese Reise vorgebucht. Der Hotelpreisschnitt für diese Reise wird wieder sehr günstig werden.

Update 26.11.2008 Nachdem die grobe Route fertig ist, haben wir wie wild nach Free Nights Ausschau gehalten. Das Best Rate Guarantee Angebot der Wyndham-Gruppe ( Super 8, Days Inn, Travelodge & Co ) ist immer für so etwas gut und wir haben zwei Nächste im Super 8 in Page für jeweils 0 $ bekommen. Die Suche geht weiter.

Update 23.11.2008 Wir werden wohl eine zweite Tage im Death Valley bleiben und wir haben dazu ein Patio Room im Stovepipe Wells gebucht, was sich auch wieder stornieren lässt. Das Death Valley bietet so viele Highlights, dass hier ein Tag nicht reicht. Wir sind hier nur einmal gewesen und nur durchgefahren, dass verpasste wollen wir hier jetzt nachholen.

Update 08.10.2008 Nachdem wir uns für diesen Urlaub das Death Valley ausgiebig anschauen wollen, haben wir uns heute schon nach einer Übernachtungsmöglichkeit umgeschaut. Im Death Valley selbst gibt es nur die Furnace Creek Ranch und das Inn. Diese beiden Übernachtungsmöglichkeiten sind meist schnell ausgebucht und somit haben wir schon heute eine Übernachtung reserviert.

Update 09.09.2008 Leider gibt es bei den Hotelbuchungsmaschinen wie orbitz.com oder expedia.com noch keine Buchungsmöglichkeit für April 2009. Sonst hätte ich wieder versucht über die Best Rate Guarantee eine kostenlose Nacht zu ergattern. Schauen wir einfach später danach.

Update 08.09.2008 Die Phantom Ranch ist für zwei von mir angefragte Termine schon für April 2009 ausgebucht. Ich weiss nicht, wie lange man da im voraus buchen muss um etwas zu bekommen. Jetzt starte ich den dritten Versuch und wir sehen weiter.

Update 05.09.2008 Nachdem wir in diesem Urlaub endlich zum Colorado im Grand Canyon wandern wollen, habe ich heute eine Reservierungsanfrage für die Phantom Ranch bei Xanterra abgeschickt. Bin gespannt ob wir einen Platz dort bekommen

Update 19.08.2008 ABCTravel kann den Flug leider nicht auf Stuttgart umbuchen, da dieser dann teurer werden würde. Die Flugzeiten sind aber jetzt so gut, dass wir zur gleichen Zeit in Las Vegas bzw. wieder in Düsseldorf ankommen obwohl wir einmal mehr umsteigen müssen. Das ist uns dann jetzt auch egal und wir lassen das so, wie es ist. Eventuell buchen wir dann noch Zubringerflüge mit AirBerlin dazu, die es ja schon ab 19 € pro Person gibt.

Update 16.08.2008 Heute haben wir eine Email von KLM/NortWest erhalten mit der Bestätigung, dass unsere Flüge jetzt nach Amsterdam umgebucht wurden. Hieraus ergibt sich dann die neue Flugroute Düsseldorf -- Amsterdam -- Detroit -- Las Vegas und wieder retour. Wir hoffen darauf, dass wir jetzt wenigstens ab Stuttgart nach Amsterdam fliegen können und haben daher ABCTravel heute angeschrieben und hoffen auf eine positive Rückinfo.

Highlights USA

Update 27.06.2008 NorthWest Airlines hat den Direktflug ab Düsseldorf nach Detroit zum 01.10.2008 überraschend eingestellt. Wir sind nun gespannt auf welche Route uns das Reisebüro umbuchen wird. Voraussichtlich werden wir jetzt den KLM Flug über Amsterdan nehmen. Wir hoffen, dass wir dann vielleicht direkt ab Stuttgart fliegen können. Hier das aktuelle Schreiben der Airline:



weiter zu Tag 1